Erste Kostprobe der "Anna zu Herzberg"

Die Luft knisterte, als der erste öffentliche Auftritt der Herzberger Schauspieler beim Tierparkfest bevor stand: Volkmar Tietze, Varinia Ulrich, Dr. Heike Drobner-Dechering, Jens Ott, Stine Lehmann, Ulf Lehmann, Sophie Hammer und Marco Hammer und etliche anderer Theaterfreunde gaben sich die Ehre. (Foto: stk) 

Theaterfreuden um Himmelsreich und Verdammnis

HERZBERG. Der Kurfürst prophezeit den Angriff der Katholiken. Luther sieht nur noch einen Ausweg: Krieg. Krieg zur Verteidigung des Glaubens? Nicht mit Melanchthon. Anna wo bleibt der Wein? Ein böses Gewitter zieht über Kursachsen auf.    

 

Ein kurzes, prägnantes Intermezzo in Sachen Reformation schürte am Sonntagnachmittag  die Spannung auf das Luther-Schauspiel im Juli. 

Erstmals wurden Karten für das Stadt-Spektakel verkauft. Zu diesem Zwecke gaben die vielen begeisterten Herzberger, die an dem Stück "Mein Licht - Der Aufbruch der Anna zu Herzberg" mitwirken, einen feinen Vorgeschmack auf die aufwendige Inszenierung von Kai O. Schubert.

Ein Stück um Krieg und Frieden, um Leben und Tod, um Himmelsreich und Verdammnis. Unbedingt Karten sichern. Jetzt! 

In der BücherKammer, Buchhandlung am Markt und im Tourismuspunkt.

Stephanie Kammer 

  


Kommentar schreiben

Kommentare: 0