Ulf Lehmann tritt zur Bürgermeisterwahl an

Herzberg 2020

Ulf Lehmann ist Vater von drei Kindern und seit vielen Jahren Stadtverordneter. Er ist Kenner der Stadtgeschichte, schreibt Bücher und zählt zu den ehrenamtlichen Unruhegeistern, die in Herzberg für Kultur, Geselligkeit und Betriebsamkeit sorgen.   

"In Herzberg zu leben ist eine Freude!

Das spüren wir Herzberger dann auch wieder."

HERZBERG. Wenn ich unter unserem Nussbaum liege und meine Gedanken um Herzberg in naher Zukunft kreisen lasse, dann sieht es 2020 so hier aus: Die Rathaustüren stehen den Herzbergern offen. In einem Bürgerbüro werden Ideen, Sorgen, Anregungen, Kritiken auf- und vor allem ernst genommen.

Briefe und E-Mails werden innerhalb von drei Tagen beantwortet. Ämter mit Besucherverkehr bieten kundenfreundliche Sprechzeiten an. Gleiches gilt für die Stadtbibliothek. 

Jede Woche wird ein Herzberger auf der nun modernen, schicken Internet­seite der Stadt vorgestellt, Verdienste und gute Ideen in der Öffentlichkeit bekannt gemacht. 

Zwei Mal im Jahr wird bei einer öffentlichen Veranstaltung erläutert, welche Projekte von der Verwaltung aktuell bearbeitet werden. Was läuft gut? Was muss verändert werden? 

Das ist echter Bürger-Dialog. Kein Mauern. Die Stadtverordnetenversammlung bekommt mehr Verantwortung und mehr Arbeit ans Herz gelegt. Viele Köpfe bringen viele Ideen hervor und dann wird abgestimmt. 

Mit dem Landkreis wird wieder geredet und ein anständiger Umgang gepflegt, um gemeinsame Interessen zu verfolgen.

Statt wirkungslose Wortattacken gegen das Land zu formulieren, wird mit Potsdam die Friedenspfeife geraucht, denn nur so profitiert Herzberg von Landesprogrammen, lebenswichtigen Informationsflüssen und von einem sachlichen Redeklima.

In Herzberg zu leben ist eine Freude! Das spüren wir Herzberger dann auch wieder. Geben Sie mir die Chance, diesen Traum für unsere Stadt wahr werden zu lassen. 

Ihr Ulf Lehmann


Kommentar schreiben

Kommentare: 0