HerzbergHeute wird erwachsen

Wenn das liebe Kind flügge wird...

Als ich Anfang des Jahres 2012 im Herzberger Bildungsausschuss vorschlug, einen Veranstaltungsnewsletter über die Internetseite der Stadt Herzberg ins Leben zu rufen, referierte der damalige und noch amtierende Bürgermeister darüber, was Herzberg alles nicht kann. Ein „Nein“ also zu einem kleinen Schritt in Richtung zeitgemäßes Herzberg. Ich spürte, hier tickt Herzberg im Takt der Vergangenheit. Mein Herzberg im Heute war doch anders: innovativ, lebensfroh und bunt.

Die Idee für HerzbergHeute entstand auf dem Weg nach Hause. Noch am gleichen Abend sicherte ich mir die Domain www.HerzbergHeute.de und begann neben Familie, Beruf und Ehrenamt Stück für Stück unserer Stadt im Internet ein neues Gesicht zu geben. Ein Veranstaltungskalender samt wöchentlichem Newsletter entstand.
Herzberger Gewerbetreibende und Vereine konnten gewonnen werden, sich auf der Internetseite zu präsentieren. Der Erlös wurden Jahr für Jahr an Herzberger Kulturprojekte ausgeschüttet, eine stattliche vierstellige Summe. Die Verbindung mit Facebook brachte den direkten Kanal zu 1.300 Internetnutzern in nah und fern.

HerzbergHeute ist im Jahr 2017 dort angekommen, wo es die Grenzen einer Nebentätigkeit überschreiten muss. Denn auch für HerzbergHeute gilt: Um den, der stur an Bestehendem festhält, macht die Zukunft einen Bogen. Deshalb wird die Internetplattform HerzbergHeute künftig auch mit einem gleichnamigen Stadt- und Kundenmagazin gedruckt erscheinen und somit eine wesentlich höhere Reichweite erzielen. Es wird ein echtes Magazin werden, in dem sich die Herzberger so zeigen, wie sie sind: innovativ, lebensfroh und bunt!

HerzbergHeute wird erwachsen. Höchste Zeit für mehr Aktivitäten rings um HerzbergHeute, im Internet oder auf Papier, gebündelt und professionell betreut. Ich lasse los und lege mein Projekt ab dem Frühjahr in die Hände des Verlags BücherKammer. Ich bedanke mich bei allen, die HerzbergHeute durch geistige oder finanzielle Schützenhilfe unterstützt haben. Es war mir Ehre und Freude zugleich, so viel Wohlwollen und Engagement erfahren zu haben. Bleiben Sie HerzbergHeute treu und freuen Sie sich mit mir auf das neue HerzbergHeute!

Mach es nun gut, liebes Kind. Es hat Spaß gemacht mit Dir. Ich weiß, aus dir wird etwas. Bleib anständig und denke ab und zu mal an mich.

Christian Voigt