Was unter den Nägeln brennt

FINSTERWALDE. Ein Splitter im Nagelbett macht unerträgliche Schmerzen. In einem solchen Fall hilft nur eins: Raus damit!

Mit schwierigen Themen ist es nicht anders. Zu wenig Lehrerstellen? Moderner Kita-Ausbau? Hochwasserschutz versus Umweltschutz. Die Brandenburgische Landesregierung appellierte: „Raus damit!“

Ministerpräsident Dietmar Woidke motivierte am Dienstagabend im Logenhaus in Finsterwalde einen handfesten Meinungsaustausch. Vertreter aus Elbe-Elster 

kamen reichlich und sparten weder mit Lob noch mit Kritik. "Wir haben uns offen unterhalten und die Perspektive des Anderen eingenommen“, ist Ulf Lehmann zufrieden. „Klartext reden und Argumente sammeln, abwägen und Lösungsansätze herausfiltern – nur so tut sich etwas“, fügt der Stadtverordnete (‚Herzberg Zählt‘) aus Herzberg an. Neben ihm nahmen etliche Kreistagsabgeordnete und Vertreter der Kommunalpolitik an dem von der SPD organisierten Gesprächskreis teil. 

Stephanie Kammer 


mehr lesen 0 Kommentare

Feuchtfröhliche Heldentaten zu erwarten

HERZBERG. Nach neun Jahren sind aus Sprüngen ins kalte Wasser echte Ruhmestaten geworden. Teichfahren in Grochwitz - das sind harte Kerle, Gladiatoren auf Zweirädern, gewiefte Biker-Weibsen, heroische Einrad-Artisten und schaulüsternes Landvolk, das Räder rollen und Köpfe quietschen sehen will.

Pläne für das aktuelle Spektakel am 25. Juni 2017 werden derzeit geschmiedet. Das Orga-Team arbeitet verdeckt, an geheimen, stets wechselnden Orten. Gefragt ist ihr Heldenmut, Inspiration und Transpiration für alle heimlichen und unheimlichen Vorbereitungen, die diesem Unternehmen vorauseilen. Dank im Voraus und volle Fahrt voraus!

Stephanie Kammer

    

mehr lesen 0 Kommentare

Erste Kostprobe der "Anna zu Herzberg"

Die Luft knisterte, als der erste öffentliche Auftritt der Herzberger Schauspieler beim Tierparkfest bevor stand: Volkmar Tietze, Varinia Ulrich, Dr. Heike Drobner-Dechering, Jens Ott, Stine Lehmann, Ulf Lehmann, Sophie Hammer und Marco Hammer und etliche anderer Theaterfreunde gaben sich die Ehre. (Foto: stk) 

Theaterfreuden um Himmelsreich und Verdammnis

mehr lesen 0 Kommentare

Von der Idee zur Komplettlösung

Technik-Profi Horst Liepe gibt sein Know-How gern weiter.
Technik-Profi Horst Liepe gibt sein Know-How gern weiter.

Die Geburtsstunde von Firma HEINZSOFT liegt einige Jahre zurück, dennoch sind die Erinnerungen von Geschäftsführer Horst Liepe noch immer taufrisch. „Eine aufregende Zeit, in der ein reizvolles Gedankenspiel plötzlich zu echtem Unternehmergeist wurde“, blickt Horst Liepe zurück. Bis 1990 war der technikaffine Diplom-Ingenieur als Leiter der Programmierung im Armaturenwerk tätig. Dann startete der damals 30-Jährige zusammen mit Timo Gleinig unter eigener Regie mit dem IT-Haus HEINZSOFT. „Gerade weil wir so jung in das Geschäft eingestiegen sind, stand unsere Tür dem Branchennachwuchs immer offen“, macht Horst Liepe deutlich.

mehr lesen 1 Kommentare

Wohnen, das Freude macht

Fünf Mal Wohnvergnügen in Herzbergs Innenstadt

Immobilienfachfrau Karina Lehmann weiß, wie gefragt schöne Wohnungen in der Innenstadt sind.
Immobilienfachfrau Karina Lehmann weiß, wie gefragt schöne Wohnungen in der Innenstadt sind.

Der Blick auf den Stadtpark lockt Idylle ins Wohnzimmer. Dort, wo die Baumkronen am grünsten sind, beginnt das Elsterufer. Gleich hinter dem Gartentor winkt ein kleines Paradies. Wohnen in Herzbergs Innenstadt ist schön und praktisch zugleich. Kurze Wege und zentrale Anbindung auf der einen, Vogelgesang und Naturnähe auf der anderen Seite. 

Nachbarschaftlich und entspannt wird es ab Sommer in der Schliebener Straße 78 zugehen. Fünf frisch sanierte Wohnungen in bester Lage warten darauf, dass Leben einzieht. Energetisch saniert und zum Teil barrierefrei bieten sie einen angenehmen Komfort, der nicht nur umwelt-, sondern vor allem menschenfreundlich ist. Außensitzbereiche im Hof und Terrassen mit Blick auf den Park machen das besondere Quäntchen Wohnvergnügen in dem Niedrigenergiehaus aus, dessen Fußbodenheizung mit Erdwärme betrieben wird.

mehr lesen 0 Kommentare